Erforderliche Wege





Wer sollte und muss neben den engsten Angehörigen, Freunden, Geschäftspartnern etc.  noch verständigt werden?

  • Arbeitgeber oder Pensionsstelle
    TIPP: Eventuelle Sterbegeld- und Pflegegeldansprüche (Neuantrag?) prüfen.

  • Bank
    Auszug aus dem Sterbebuch (Sterbeurkunde)
    Bank-Karten (Bankomat-Karte, Kreditkarte etc.)
    Daueraufträge und Einziehungsaufträge ändern bzw. löschen
    Eventuell neues Girokonto für Hinterbliebene eröffnen

    Bei Bedarf (Begräbniskosten): Rahmenvereinbarung treffen
    Beratung in Veranlagungs- und Vorsorgefragen, Information zu Behördenwegen und Verfahrensschritten sowie allgemeine Auskünfte zur diesbezüglichen Rechts- und Steuerlage erhalten Sie im Center für Generationsvorsorge und Vermögensweitergabe der Unicredit Group. Mag. Hartwig Armin Frank | Telefon: 050 505-52062 | Unicredit Group | Lassallestraße 1 | 1020 Wien.

  • Versicherungen
    Folgende Dokumente werden zur Behebung von Versicherungssummen benötigt:
    Abschrift aus dem Sterbebuch
    Versicherungspolizze
    Bestätigung über die letzte Prämieneinzahlung
    Lichtbildausweis des Antragstellers

  • Hausverwaltung
  • Post
  • Telekom und Mobilfunkbetreiber
  • Gas- und Stromversorger
  • Kirchenbeitragsstelle

  • Sonstiges:
    Kündigung von Mitgliedschaften (Vereine, Organisationen, Gewerkschaften)
    Kündigung von Abonnements (Verlage, Zeitungen etc.)
    Offene Verträge

Weitere Schritte welche (im Bedarfsfall) nach der Beisetzung von den Erben zu organisieren sind:

  • Friedhöfe Wien - Benützungsrecht
    Auch wer Erbe einer Person ist, die das Benützungsrecht an einer Grabstelle hatte, sollte sich umgehend mit allen Erbunterlagen an die Friedhöfe Wien wenden, um das Recht auf den eigenen Namen überschreiben zu lassen. Sonst bleibt die verstorbene Person in den Grabbüchern eingetragen, und die Friedhöfe Wien haben keinen Ansprechpartner, was zu Problemen führen kann.

    ACHTUNG Durch die bloße Bezahlung der Gräberentgelte werden keine Rechte an der Grabstelle erworben.

    Formular - Übergang des Grabbenützungsvertrages von Todes wegen

  • Weitergabe von Unternehmen
    Die für Sie zuständige Gewerbebehörde finden Sie unter www.help.gv.at
  • Waffenschein abmelden
    Wird eine Waffe gefunden, so ist dies sofort der Polizei zu melden, sonst droht ein Verwaltungsstrafverfahren. Innerhalb von sechs Monaten ab dem Zeitpunkt der Einantwortung muss der Erbe die Waffe entweder verkaufen, sie der Polizei überlassen oder auf sich selbst ummelden. Illegale Waffen werden ohne Wertersatz eingezogen.

  • KFZ-Zulassungsbehörde (Ab- bzw. Ummeldung)

  • Mietwohnung
    Treten die Erben in den Mietvertrag ein oder wollen sie den Vertrag kündigen?
    Bei Wohnungsauflösung/Kündigung sind zu benachrichtigen:
    Vermieter
    Energie-, Stromversorger
    Telefongesellschaft
    Rundfunkgebühren
    Fernsehgesellschaften (z.B. ORF-Gebühren via GIS, Hotline 0810 00 10 80)