2. Welle der Kampagne „Abschied leben“ startet

©Bestattung Wien/Y&R

Die Bestattung Wien hat im Oktober vorigen Jahres, gemeinsam mit der B&F Wien und der Wiener Agentur Young & Rubicam die Kampagne „Abschied leben“ entwickelt. Mit 25. April startet nun die zweite Welle der Bewusstseinsbildungs-Kampagne. Auf City-Lights und Rolling Boards in ganz Wien, sowie auf Digiscreens in den U-Bahn Stationen Schwedenplatz und Landstraße/The Mall werden drei neue Werbesujets mit Zitaten von Wienerinnen und Wienern zum Thema Abschied zu finden sein. Die Kampagne „Abschied leben“ formuliert die zentrale Mission der Bestattung Wien, nämlich jene, wichtige Themen wie Abschiednehmen, Bestattungsvorsorge und Wünsche zur individuellen Trauerfeier aufzugreifen. Die Wienerinnen und Wiener sollen dazu animiert werden, sich mit diesen Themen wieder bewusst auseinander zu setzen und sich Gedanken zum Thema Abschied und Tod zu machen.

Auf öffentlichen Flächen Sterben, Tod und Bestattung anzusprechen, wird zu Diskussionen führen. Das ist uns absolut bewusst - aber das ist gut so. Unsere Kampagne soll zu Gesprächen anregen und damit den Menschen helfen, Angehörige zu entlasten und wichtige Hilfestellung zu leisten, damit im Fall der Fälle die notwendigen Schritte ergriffen werden können.“ erklärt Mag. Jürgen Sild, Geschäftsführer der Bestattung Wien, die Beweggründe für die „Abschied leben“ Kampagne.

City-Lights, Rolling Boards und Digiscreens
Nach dem Auftakt der Kampagne im Oktober 2015 folgt nun die zweite „Welle“ zur Sensibilisierung der Wienerinnen und Wiener für dieses sensible Thema. Ab Ende April werden drei neue Sujets in ganz Wien zu sehen sein mit Zitaten wie „Nicht das ich es dann sehen würd´, aber auf meinem Sarg will ich Sonnenblumen“ oder „Mein Begräbnis soll einmal so laut wie mein Leben sein.“ und für die eine oder andere Kontroverse in der Bevölkerung sorgen. Was die Kampagne auf jeden Fall bewirken wird, ist die Aufmerksamkeit auf das Tabuthema Tod zu lenken.

Dr. Markus Pinter, Geschäftsführer der B&F Wien-Bestattung und Friedhöfe GmbH zum Ziel der Kampagne: „Die Stadt Wien ist weltweit bekannt für ihre Bestattungskultur, jedoch wird das Thema „Tod“ zunehmend aus dem Bewusstsein der Menschen verdrängt. Ziel dieser Bewusstseinsbildungs-Kampagne ist es, einen Diskurs bei den Wienerinnen und Wienern anzuregen und die Auseinandersetzung mit dem „Tod“ zu fördern. Außerdem soll die Kampagne deutlich machen, wie vielfältig und individuell der Zugang zum eigenen Begräbnis ist bzw. sein kann“. 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bestattung Wien sind da für die Menschen, die gehen – und für die Menschen, die bleiben. Ihre ganze Aufmerksamkeit, ihr Einsatz und Fokus sind ausgerichtet darauf, dass der wichtigste aller Abschiede gelingt. Dafür lebt die Bestattung Wien, dafür setzt sie sich ein.“ so Karoline Sederl-Bartosch von Young & Rubicam.

Die Sujets können unter der E-Mail-Adresse kommunikation@bfwien.at angefordert werden.

Weitere Informationen rund um den Start der Kampagne "Abschied leben" im Oktober 2015 finden Sie hier

Werbesujet Abschied leben Kampagne_Roman_©Bestattung WienWerbesujet Abschied leben Kampagne_Roman_©Bestattung WienZoom