Digitaler Nachlass – neues Service der Bestattung Wien gemeinsam mit dem Wiener Verein

Digitaler Nachlass_Erklaerung

Der „Digitale Nachlass Service“ ist ein Online-Tool, das im Todesfall zeitsparend und kostengünstig die Abwicklung von Abmeldeformalitäten bei Behörden und Organisationen übernimmt und gleichzeitig den digitalen Nachlass regelt.

Der digitale Wandel in der Gesellschaft stellt auch im Todesfall die Angehörigen vor neue Herausforderungen. Neben neuen Angeboten für die Trauerfeier wie beispielsweise dem neuen Service des Trauerportals, mit dem Blumen online zur Trauerfeier bestellt werden können, ist auch der digitale Nachlass der/ des Verstorbenen ein wichtiges Thema.

Suchergebnis nach Screening mit Digitalem Nachlass ServiceSuchergebnis nach Screening mit Digitalem Nachlass ServiceZoom
 


Bei einem Trauerfall sind neben der Bestattung zahlreiche Abmeldungen zu tätigen. Dazu kommen nunmehr die digitalen Hinterlassenschaften des Verstorbenen wie online abgeschlossene Verträge oder Mitgliedschaften bei E-Mail-Diensten und in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder Xing. Mit dem neuen digitalen Nachlass-Service kann nun der digitale Nachlass unkompliziert und aus einer Hand abgewickelt werden.

Bestattung Wien nimmt Angehörigen möglichst viele Wege ab
Die Bestattung Wien nimmt Angehörigen so viele Wege wie möglich ab, um diese zu entlasten. Gerade in dieser schwierigen Zeit der Trauer, hat man den Kopf oftmals nicht frei für die zahlreichen notwendigen Formalitäten, die ein Todesfall neben der emotionalen Belastung mit sich bringt.

Als Bestattung Wien freut es uns natürlich besonders, dass wir dieses wertvolle und hilfreiche Service nun auch in Wien flächendeckend anbieten können“,so Mag. Jürgen Sild, Geschäftsführer der Bestattung Wien.

Initiiert hat den „Digitalen Nachlass Service“ der Wiener Verein, eine Tochtergesellschaft der Wiener Städtischen Versicherung. Der Service wird von der Bestattung Wien gegen ein geringes Entgelt angeboten und fungiert als Drehscheibe für alle To-dos rund um den Todesfall. Im ersten Schritt werden alle Abmeldeformalitäten bei Behörden, Organisationen und Unternehmen erfasst und online erledigt. Die Anzahl der Abmeldungen ist während der vereinbarten Leistungsdauer – 12 oder 36 Monate – unbeschränkt.

Im zweiten Schritt  können, nach Abschluss des Verlassenschaftsverfahrens, Internet-Verträge, Nutzungskonten und Mitgliedschaften des Verstorbenen bei (derzeit) 150 Online-Anbietern recherchiert und gekündigt, deaktiviert oder auf Wunsch auf die Hinterbliebenen übertragen werden. Individuelle Einzelanfragen können zusätzlich durchgeführt werden. Die Erben erfahren zeitnah, ob Verbindlichkeiten oder Guthaben bestehen und können sich vor vermeidbaren Kosten schützen bzw. Guthaben einlösen.

Ein besonderer Vorteil: Die Erben müssen weder wissen, bei welchen Anbietern der Verstorbene Kunde war, noch müssen sie Zugangsdaten oder Passwörter kennen. Ohne professionelle Hilfe stellt diese Situation Betroffene vor eine kaum lösbare Aufgabe.

Alle Recherche- und Abmeldeergebnisse werden laufend online aktualisiert und dokumentiert. Sie werden entweder per Mail an die Erben übermittelt oder können über ein passwortgeschütztes Kunden-Login direkt beim Wiener Verein-Portal eingesehen werden. Zusätzlich kann der Bestatter den Erben kostenfrei einen direkten Zugang zum Portal freischalten. Damit kann man bequem von zu Hause aus Recherche-Ergebnisse und Abmeldungen einsehen und selbstständig weitere Erledigungen durchführen.

Datenschutz
Der „Digitale Nachlass Service“ wurde als neue technische Dienstleistung für die Bestattungsbranche von Columba Online Identity Management GmbH mit Sitz in Berlin entwickelt und umgesetzt. Columba garantiert selbstverständlich, dass alle übermittelten Kundendaten ausschließlich zu den vertraglich vereinbarten Zwecken genutzt werden.