10 Jahre Nachklang - Es LEBE der Zentralfriedhof!


Das Open-Air Konzert der besonderen Art feiert sein 10jähriges Bestehen. Vor der eindrucksvollen Kulisse der wunderschönen Friedhofskirche zum Hl. Karl Borromäus ("Lueger-Kirche") auf dem Wiener Zentralfriedhof werden unter dem Titel „10 Jahre Nachklang - es LEBE der Zentralfriedhof!“ stimmungsvolle Musikstücke verschiedener Epochen live dargeboten. Die musikalische Unterhaltung der besonderen Art kommt auch heuer wieder von der Gruppe Festklang (vormals die Vereinigung der Friedhofssänger) mit Künstlern aus Staats- und Volksoper, sowie von der Gruppe Vienna City Brass.

Als Speciel Guest konnten "DIE3" gewonnen werden. Die Austro-Pop-Band wird mit ausgewählten Stücken für ein zusätzliches Highlight im heurigen Nachklang-Programm sorgen. Von Klassik und Oper, bis Pop und Rock wird alles vertreten sein. Der Bogen der ausgewählten Werke spannt sich von klassischen Stücken über Lieder wie „Mercie Cherie“ von Udo Jürgens bis hin zu Liedern wie "I want to break free".

Für die Moderation des Jubiläums unserer beliebten Open-Air-Veranstaltung, die heuer bereits zum zehnten Mal über die Bühne geht, konnte wieder das humorige Moderatoren-Duo Peter Rapp und Dieter Chmelar gewonnen werden.  Die beiden Star-Moderatoren führen durch den frühen Abend und werden zwischen den Musikstücken Anekdoten und Geschichten rund um das Thema „Sterben und Tod“ zum Besten geben.

"Es LEBE der Zentralfriedhof!" - Wir freuen uns darauf, diese einzigartige Freiluftveranstaltung mit Ihnen gemeinsam genießen zu dürfen. 

Nachklang 2016Zoom

10 Jahre Nachklang - Es LEBE der Zentralfriedhof
9. 6. 2016 - Beginn: 18:30 Uhr - Eintritt frei!

Wiener Zentralfriedhof, Simmeringer Hauptstraße 234,
Eingang Tor 2 (Haupttor)
Bitte benützen Sie zur Anreise die Straßenbahnlinie 6 oder 71

                               Rückfragen unter Tel.: 01/760 70-28035 oder nachklang@bfwien.at

                     Gewinnen Sie exklusive VIP Packages bei drei tollen Gewinnspielen:
                     VOR-Magazin 
                     Wiener Bezirksblatt
                     Radio Arabella