Abschied von Leopold Gratz

Landtagspräsident Johann Hatzl erinnert die Wiener Bevölkerung an die Möglichkeiten, sich vom verstorbenen ehemaligen Wiener Bürgermeister und Landeshauptmann Mag. Leopold Gratz zu verabschieden. Gratz, der am 2. März 2006 im 77. Lebensjahr gestorben ist, wird am 16. März 2006 in einem Ehrengrab der Stadt Wien auf dem Wiener Zentralfriedhof feierlich beigesetzt. Die Trauerfeierlichkeiten erstrecken sich über zwei Tage.  

Am Mittwoch, 15. März 2006 in der Volkshalle des Wiener Rathauses, sowie am Donnerstag, 16. März 2006 in der Friedhofskirche zum Hl. Karl Borromäus (Lueger-Kirche) auf dem Zentralfriedhof, Tor 2, nutzten zahlreiche Menschen die Möglichkeit sich vom Verstorbenen zu verabschieden und sich in das Kondolenzbuch einzutragen. Nach einer Trauersitzung im Festsaal des Wiener Rathauses,  sowie nach einer Trauersitzung im Parlament um 11.00 Uhr begannen um 14.00 Uhr die Trauerfeierlichkeiten in der Friedhofskirche zum Hl. Karl Borromäus. Anschließend erfolgt die feierliche Beisetzung in einem Ehrengrab der Stadt Wien.