Betreute Fahrten

hallermobil und Bestattung Wien bieten betreute Fahrten zu Trauerfeiern an

Der Verlust eines geliebten Menschen ist immer eine emotionale Ausnahmesituation für die Hinterbliebenen. Ganz besonders hoch ist die Belastung oft vor und nach der Trauerfeier, wenn Erinnerungen, Gefühle und Gedanken an den geliebten Menschen verstärkt hochkommen. Der Weg zur Trauerfeier und wieder nach Hause, ist oftmals emotional besonders belastend.

Ganz besonders, in Zeiten der Corona-Pandemie, wenn zur Trauer auch noch die Sorge um die eigene Gesundheit verstärkt eine Rolle spielt.

Hilfe und Unterstützung
hallermobil hat den Bedarf nach Hilfe und Unterstützung für Angehörige aufgenommen und bietet daher in Kooperation mit der Bestattung Wien ein neues Service an. Speziell durch den Wiener Landesverband für Psychotherapie geschulte MitarbeiterInnen von hallermobil begleiten die Fahrt. Für das neue Service der betreuten Fahrten stehen zudem eigene Fahrzeuge zur Verfügung und die FahrerInnen sind, dem Anlass entsprechend, gekleidet. Für die Angehörigen ist es besonders wichtig, dass das Personal von Serviceeinrichtungen rund um den Todesfall großes Einfühlungsvermögen mitbringt, aber auch das Wissen, wie sich die Erfahrung von Trauer und Verlust auf die Psyche auswirkt. 

„Uns ist wichtig die Hinterbliebenen rundum zu betreuen. Dazu zählt es auch, mit der Trauer besser umzugehen. Seit Jahren bieten wir dafür auch kostenlose Trauerinformationsabende an. Das neue Service soll noch besser helfen die emotional belastende Situation zu bewältigen. Aus Erfahrung wissen wir, dass es dafür Bedarf gibt.“, so Jürgen Sild, Geschäftsführer der Bestattung Wien.

Ein Termin für dieses Service kann online oder telefonisch vereinbart werden.
Betreute Fahrten hallermobil: www.haller-mobil.at/online-buchung oder Tel: 01/86 9 62 62